Beuel II unterliegt in Hamburg



Am vergangen Sonntag unterlag die ersatzgeschwächte zweite Beueler Mannschaft dem Hamburger Horner TV mit 1:6. Trotz der deutlichen Niederlage befindet sich Team II in der Tabelle aktuell noch auf einer Position vor den Abstiegsplätzen.

 

Die Bonner Nachwuchsmannschaft machte sich schon am Samstagmittag auf den Weg in den Norden, leider ohne Christopher Klauer, der am Morgen krankheitsbedingt absagen musste.

 

Neben den Mannschaftsbetreuern Brigitte und Joachim Resch ergänzten Chef-Coach Martin Lemke und Physiotherapeutin Sarah Sass das Team. Auch Lisa Kaminski, Daniel Hess, Lukas Resch und Hannah Pohl, die am Sonntag in der ersten Mannschaft gegen Trittau antreten sollten, reisten mit dem Team einen Tag früher an. Denn die 16 Mann starke Truppe erwartete am Samstagabend noch der Hamburger Weihnachtsmarkt.

 

Um 12 Uhr am Sonntagmittag startete dann das Spiel der Beueler Zweiten beim Horner TV mit dem Damendoppel und 1. Herrendoppel. Anke Fastenau und Annalena "Adi" Diks mussten sich in drei Sätzen 7:11, 4:11 und 6:11 Moszczynski/Schreiber geschlagen geben. Im Herrendoppel unterlagen Luis La Rocca und Patrick Scheiel Dunn/Graalmann in vier Sätzen mit 11:9, 7:11, 5:11, 4:11.

 

Im Anschluss startete das zweite Herrendoppel. Hier zogen Lennart Konder und "magic" Robin Gupta, der kurzfristig durch Christophers Ausfall eingesprungen war, gegen das eingespielte Doppel Glomp/Hukriede leider den kürzeren und unterlagen 11:8/11:2/11:2.

 

Den Ehrenpunkt holte Anke in einem spannenden Dameneinzel gegen Annika Schreiber. Im fünften Satz gewann Anke die Oberhand und sicherte Beuel den ersten Punkt (11:7/ 12:14/ 11:4/ 10:12/ 11:8).

 

Parallel unterlag das Mixed mit Patrick Scheiel und Alicia Molitor der Paarung Moczszynski/Graalmann mit 9:11, 2:11, 6:11. Die Herreneinzel von Luis und Lennart sollten es nun also rausreißen.

 

Luis machte es im 2. Herreneinzel spannend und lieferte sich einen knappen Vier-Satz-Krimi, bei dem am Ende Alexander Semrau mit 8:11, 11:9, 11:8 und 12:10 die Oberhand behielt. Auch Lennart unterlag im 1. Einzel dem Schotten Dunn mit 8:11, 2:11 und 6:11.

 

Coach Martin Lemke zeigt sich insgesamt zufrieden: "Gutes Spiel unserer Zweiten mit sehr viel Kampfgeist. Tolles Dameneinzel", resümierte Martin. "Ich bin mit unserer Leistung sehr zufrieden, nicht so sehr mit den Ergebnissen der Konkurrenz."

Hierbei spielt Martin auf die Ergebnisse der direkten Abstiegs-Konkurrenten an, die an diesem Wochenende gegen die Ersatzgeschwächten Topteams punkten konnten.

 

Jetzt steht für die Beueler Zweite erstmal die Winterpause an, um sich dann in 2018 mit neuer Kraft im Abstiegskampf profilieren zu können. Die nächsten beiden Heimspiele finden am Samstag, 20. Januar 2018, gegen den TSV Trittau und am Sonntag, 21. Januar 2018, gegen die SGT EBT Berlin in der Erwin-Kranz-Halle statt.

 

(Hannah Pohl, 18.12.2017)