BC Beuel zum Saisonauftakt in Refrath und in Lüdinghausen

Mit zwei Auswärtsspielen startet die 1. Mannschaft des 1. BC Beuel am kommenden Wochenende in die Badminton-Bundesliga. Am Freitag, 6. September, tritt die Mannschaft zum Lokalderby in Refrath an, am Sonntag, 8. September, ist sie zu Gast in Lüdinghausen.

 

Gleich zu Saisonbeginn wartet auf die Beueler Spieler eine schwierige Aufgabe. Am Freitag um 19 Uhr schlagen sie beim amtierenden Deutschen Vizemeister, dem TV Refrath, auf. Erschwerend hinzu kommt, dass das Team gleich zu Saisonbeginn zwei Verletzte zu verzeichnen hat: Sowohl die Schweizer Einzelspielerin Ronja Stern als auch Doppelspezialist Daniel Hess werden am Wochenende wohl nicht im Kader stehen. Weiterhin ist noch offen, ob der Engländer Zach Russ mit an Bord sein wird. Der Doppelspieler ist in dieser Woche bei einem internationalen Turnier in der Ukraine im Einsatz und es ist noch unklar, ob er rechtzeitig zurück sein wird.

 

Dennoch erwartet Teammanager Max Schneider eine enge Partie: „Aufgrund des Turniers in der Ukraine gehe ich davon aus, dass auch Refrath nicht in Top-Besetzung antreten wird. Es wird interessant sein, wer seine Ausfälle besser kompensieren kann. Trotz der Umstände wollen wir versuchen, aus Refrath etwas Zählbares mitzunehmen. Und Im Übrigen: Jeder weiß, dass ein Lokalderby immer etwas Besonderes ist und seine eigenen Regeln hat. Da ist alles drin.“

 

Spannend geht es für die Beueler Erste direkt am Sonntag weiter. Um 16 Uhr geht sie beim SC Union Lüdinghausen auf Punktejagd. Lüdinghausen ist den Spielern des BC Beuel noch in guter Erinnerung: Das Team war in der vergangenen Saison der Beueler Gegner im Play-Off-Viertelfinale. In einer spektakulären und mitreißenden Partie hatten die Lüdinghausener damals knapp die Nase vorn. Jetzt gilt es, sich zu revanchieren und Punkte nach Beuel zu holen.

 

Wer nicht die Gelegenheit hat, die Beueler Mannschaft zu den Auswärtsspielen zu begleiten, kann im Live-Ticker auf badminton.de mitfiebern.

 

(Joachim Resch, 02.09.2019)