Deutsche Meisterschaft U13 in der Erwin Kranz Halle



Silber für Ole Schroth und Benjamin Klein

 

Beuel, 14./15.12.2019

 

Der Nachwuchs des 1. BC Beuel hat die Deutschen Meisterschaften U13 vor heimischem Publikum gespielt. Am frühen Morgen des ersten Turniertages rückte Tom Klein ganz kurzfristig für einen krankheitsbedingt ausfallenden NRW-Athleten im Mixed und Doppel nach, so dass nunmehr 5 BABB-Athleten am Start waren.

Die spontane Einsatzbereitschaft zahlte sich gleich aus: Während Tom im Mixed gemeinsam mit Nina Steffes (TV Refrath) gegen die späteren Drittplatzierten chancenlos blieb, konnten Tom Klein und Malte Brögger im Doppel ein ganz tolles Spiel bestreiten, das nur knapp in 3 Sätzen verloren ging.

 

Während die Organisation reibungslos funktionierte und die Übertragung über den SportDeutschland Livestream das Zuschauen sogar von zuhause ermöglichte, verlief der Trag für unsere Athleten ansonsten nicht ganz so reibungslos. Ole Schroth und Lucienne Segler (BC Rheinbach) starteten zwar souverän in die erste Mixedpartie, scheiterten dann aber in der zweiten Runde ganz knapp gegen die an 4 gesetzte Paarung. Ähnlich erging es unserem Mixed Benjamin Klein/Isabeau Sinner, das mit einem Freilos von Setzplatz 2 startete, dann aber im Viertelfinale gegen die stark spielende Paarung Zhang/Nandamuri verlor. Auch im Einzel hakelte es: Benjamin startete nach zwei problemlos gewonnenen Auftaktspielen im Viertelfinale bärenstark gegen Rafe Kenji Braach (STC Solingen), konnte die Leistung aber nicht halten und verlor in 3 Sätzen. Ole, noch etwas angeschlagen von einem Infekt in der Woche vor Beginn der DM, spielte zwar geschickt, aber letztendlich zu kraftlos und schied in seinem zweiten Spiel aus. Ähnlich erging es der erkälteten Isabeau, die schon im ersten Spiel nicht die Kraft hatte, ihr Spiel über 3 Sätze zu machen.

 

Einfacher war der Start am 2. Turniertag für unsere Doppelpaarung Benjamin Klein/Ole Schroth, die nach einem ungefährdeten Sieg im Viertelfinale dann gut vorbereitet und gecoacht im Halbfinale in einem ganz starken Spiel Hans Huß (SV Berliner Brauereien)/Jonas Schmid (BSV Eggenstein-Leopoldshafen) klar in 2 Sätzen besiegen konnten. Dem Beuel-Rheinbacher Mädchendoppel gelang der Sprung in Viertelfinale.

 

Das Finale im Jungendoppel U13 entwickelte sich dann zu einem wahren Krimi. Als letztes Spiel in der Halle hatten Ole und Benjamin gegen Rafe Kenji Braach (STC Solingen) und Felix Ma (SSV Waghäusel) die volle Aufmerksamkeit aller Zuschauer. Nach einem souverän gewonnenen ersten Satz und einer langen Führung im zweiten war dann am Ende des Spiels der Wurm drin und der Traum von der deutschen Meisterschaft geplatzt. Auch wenn die Enttäuschung den Vizemeistern bei der Siegerehrung anzusehen war: In der Summe war es ein gutes und spannendes Turnier.

 

Teilnehmer und Trainer starten (nach der wohlverdienten Weihnachtspause) mit neuen Impulsen oder auch alten „Baustellen“ in die Trainingsphase zu Beginn des neuen Jahres und unser Dank gilt wie immer den Kantinengroßmeistern Nicole und Andreas Sinner, der Turnierleitung, Werner Kruse und Robert Hosnofsky, die am Tag vor der DM noch die Beleuchtung reparierten, und nicht zuletzt unseren Coaches Mathias Cronenberg, Marc Hannes, Lennart Konder und FSJlerin Selina Giesler.

 

(Text: Sylvia Schroth, Fotos: Rainer Klein)