Perfektes Teamwochenende – WDMM 2022 in Hövelhof







Ein Teamturnier hat seine ganz besondere Dynamik, so war es bei den Westdeutschen Mannschaftmeisterschaften wieder zu spüren. Natürlich sind Technik, Taktik, Kondition gefordert, aber mehr als bei jedem Individualturnier stehen alle füreinander ein, ist das dritte Einzel genauso wichtig wie das erste Doppel und manchmal eben das Zünglein an der Waage.

Im Vorfeld des Turniers stand jedoch profane Organisation im Vordergrund: Jugendherberge, Fahrgemeinschaften, Essenspläne und die aus unserem Leben nicht mehr wegzudenkenden Corona-Schnelltests.

Beim Turnier war dann sowohl für die Schüler- als auch für die Jugendmannschaft zunächst eine Gruppenphase zu überstehen. Die Jugend startete direkt beim ersten Spiel gegen den BV Mülheim in die Vollen. Das Spiel konnte gewonnen werden, ebenso wie das nachfolgende. Damit stand die Halbfinalteilnahme bereits am Samstagabend fest. Ein wenig mehr Mühe hatte die Schülermannschaft. Nach einem souveränen Einstieg gegen Hövelhof 2 gab es gegen die stark aufspielenden Lüdinghausener „nur“ ein 4:4. Mit etwas Magengrummeln ging es also in den Sonntagmorgen, der im letzten Gruppenspiel die Entscheidung brachte. Glücklicherweise war dann der Knoten geplatzt, so dass auch unsere Schülermannschaft als Gruppenerste ins Halbfinale einziehen konnte.

Unsere beiden Mannschaften liefen nun zur Höchstform auf. Angefeuert von Trommeln, Ratschen und Fangesängen spielte sich zuerst die Jugendmannschaft, dann die Schüler ins Finale. Damit war auch die Qualifikation für die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft Ende April gelungen. Der Rest wäre Kür gewesen. Im Finale spielten beide Mannschaften gegen die Konkurrenz aus Refrath, die ihrer Favoritenrolle an diesem Wochenende gerecht wurde und die Pokale nach Bergisch Gladbach mitnehmen konnte.

Fazit: großartige Sache! Am Wochenende sind nicht nur die Mannschaften, sondern die ganze Gruppe aus Trainern, Spielern und Betreuern enger zusammen und ein Stück über sich hinausgewachsen. Beste Vorzeichen also für die kommende Deutsche Mannschaftsmeisterschaft!