Jubel und Enttäuschung

Beuel, 29.4.-2.5.22

Am Samsung den 30.04. spielte unsere Minimannschaft M2 um den Alexander Hecker Pokal in Leverkusen. Mit 6 Spielern (Sarah, Jason, Johan, Vasco, Lutz und Alexander) waren alle Spieler des Teams an Bord und man konnte als dem vollen Potenzial schöpfen. Die Spiele gingen gegen Eitdorf, Lützenkirchen und Leverkusen Bergfried. Die Mannschaft hielt gut zusammen, stärkte sich gegenseitig in schwierigen Spielsituationen und konnte so den Pokal nach 2017 wieder nach Beuel holen.

Vom Unglück verfolgt waren dagegen unsere Mannschaften bei der DMM in Mülheim. Nachdem sie sich noch bei der WDMM so bravourös geschlagen hatten, musste unsere Jugendmannschaft bereits im Vorfeld Ausfälle kompensieren, am Tuernierwochenende kamen Verletzungen hinzu, dennoch gaben Stammspieler und ganz besonders der spontan aus der Schülerriege eingewechselte Fabio sein Bestes. Trotz schöner Leistungen war somit dieses Jahr der Einzug ins Halbfinale nicht möglich. Dagegen flogen die Schüler mit tollen Einzel- und Mannschaftsleistungen durch die Gruppenspiele. Am Halbfinaltag war dann der Wurm drin. Viele gewonnene aber auch verlorene Dreisatzspiele zeigten ihre Wirkung auf Kondition und Moral. Am Ende war keiner zufrieden mit dem erreichten vierten Platz. Kopf hoch Beuel! Nach dem Spiel ist vor dem Spiel und ihr habt die Chance an der Erfahrung zu wachsen!