Luis und Hannah werden italienische Vizemeister







Fotos: © Federazione Italia Badminton

 

Mit dem italienischen Team “Piume d’Argento, den silbernen Federn aus Palermo, haben sich Hannah und Luis in den Play-Offs für das Finale qualifiziert, wo sie es bis zum Vizemeister schafften.

 

Seit der letzten Saison ist es für deutsche Spieler*innen möglich, in zwei Ligen zu starten, und seit dieser Zeit spielen Hannah Pohl und Luis La Rocca in der italienischen Liga für das Team aus Palermo, das Luis während seines Erasmus – Aufenthalts 2015 kennenlernte.

 

Die italienische Liga mit dem Namen Serie A ist anders aufgebaut als die deutsche. Es gibt zehn Mannschaften und es werden an drei Wochenenden je drei Partien ausgetragen. Es findet nur eine Hinrunde statt mit anderem Spielmodus als in der deutschen Liga: es werden 5 Spiele gespielt, also jede Disziplin nur einmal.

 

Das Team von Hannah und Luis hatte die Liga mit dem 4. Platz abgeschlossen und sich somit für die Play-Offs qualifiziert, die dann am 14./15. Mai 2022 in Mailand stattfanden. Durch einen 3:2 Sieg im Halbfinale gegen den BC aus Mailand kam das Team ins Finale.

Einen Link zu den genauen Ergebnissen am Samstag gibt es hier:

Das Finale fand dann am nächsten Tag gegen den amtierenden Meister SSV Bozen statt. Hannah und Luis Team aus Palermo musste sich am Sonntag morgen 3:0 gegen den Bozen geschlagen geben.

Hier die Ergebnisse vom Sonntag:

 

Durch den zweiten Platz haben sich die silbernen Federn für die Club Europameisterschaften qualifiziert, die Ende Juni in Polen stattfinden.

 

Darüber hinaus bestand die Möglichkeit, mit der Badminton Akademie auf Sardinien Kontakt aufzunehmen und einen ersten Austausch zu vermitteln: der Trainer der Akademie Rosario Maddaloni (und ehemaliger Nationalspieler) wird bei dem Sommerlehrgang der Badminton Akademie Bonn Beuel (BABB) als Coach mit einigen Spieler*innen dabei sein.