1.BC Beuel gewinnt sechs WDM Titel

37 Startplätze hatte der Beueler Nachwuchs für die Westdeutschen Meisterschaften U13-U19 in Mülheim an der Ruhr während der Saison erspielt. Nach zwei Turniertagen standen in der Endabrechnung aus fünf Disziplinen in den vier Altersklassen insgesamt sechs erste, fünf zweite und acht dritte Plätze.

In der jüngsten Altersklasse U13 schafften drei Beueler Spieler den Sprung auf das Podest. Marvin Datko gewann das Mixed mit Jule Petrikowski (Hövelhof). Gleichzeitig erreichte er im Jungeneinzel das Finale und wurde Zweiter. Ben Gatzsche und Tim Bürling verpassten im Jungendoppel das Finale hingegen knapp, sie wurden Dritte.

Zwei Titelgewinne erspielte Christopher Klauer in der Altersklasse U15. Er gewann sowohl die Jungeneinzel Konkurrenz als auch das Mixed mit Partnerin Runa Plützer (Refrath). Marvin Datko verlor das Finale im Jungendoppel mit Chenyang Jiang nur knapp und wurde Zweiter. Zwei weitere Medaillen sammelte Leonard Johnson, der sowohl im Einzel, als auch im Doppel mit Bjarne Pfeil (Gladbeck) Dritter wurde.

Für einen Titel bei den U17ern sorgte Anna Jörg. Sie gewann das Mädchendoppel mit Hannah Schiwon (Hövelhof) im Finale gegen ihre Trainingspartnerin Katja Holenz und deren Partnerin Vanessa Roloff (Kreuztal). Teresa Rondorf und Svenja Hoffmann vervollständigten hier das Beueler Podium. Silber gab es zudem für Jörg im Mixed mit Jan Kemper (Lüdinghausen) vor Holenz, die mit Daniel Hess (Sterkrade) spielte. Jörg komplettierte ihren Medaillensatz schließlich im Mädcheneinzel mit einer Bronzemedaille.

Zwei Westdeutsche Meistertitel gewann Max Weißkirchen bei den U19ern. Eva Janssens und er gewannen erneut das Mixed, zudem gab es für Weißkirchen den Titel im Doppel mit David Peng (Mülheim). Eine Verletzung hinderte ihn letztlich am Dreifacherfolg, nachdem er im Jungeneinzel Finale bereits den ersten Satz gewonnen hatte und im zweiten 11:8 führte. Eva Janssens rundete das gute Ergebnis schließlich ab und erspielte im Mädcheneinzel Platz drei.

 

(Andreas Kruse 13.01.2014)