Blacklight Night 2019











Am Samstagabend fand in der Erwin-Kranz-Halle die fünfte Ausgabe der Blacklight Night statt. Angefangen mit dem Schwarzlichtturnier für die Kinder am frühen Abend, endete die Blacklight Night mit einer Party bei Cocktails weit nach Mitternacht.

 

Am frühen Samstagnachmittag kamen die ersten fleißigen Helfer in die Erwin-Kranz-Halle, um Schwarzlichtlampen aufzustellen und die Felder neu zu kleben. Denn die "normalen" weißen Linien sind bei Schwarzlicht nicht zu erkennen. Nur ein spezielles fluoreszierendes Klebeband lässt die Felder im Dunkeln erahnen und sie in vielen verschiedenen Farben erleuchten.

Um 17 Uhr ging es dann mit der Blacklight Night KIDS los. Nach sieben Runden standen die Gewinner vom Kölner FC BG fest. Theresa Laube und Pierre Brockmann konnten sich vor den Gebrüdern Klein (Benjamin und Tom) und Ole Schroth und Lucienne Segler behaupten.

 

Zu spätere Stunde füllte sich die Erwin-Kranz-Halle mehr und mehr. Knapp 120 Spieler wuselten durch die Halle. Viele bunte Farben, bemalte Shirts und Gesichter leuchteten im Schwarzlicht und es ließ sich nur vereinzelt erahnen wer da in der Dunkelheit vor einem steht. Noch schwieriger wurde es dann auf dem Feld. Sätze wie "Man sieht manchmal den Ball gar nicht." und "Es ist wirklich schwierig sich an das Licht zu gewöhnen." fielen häufiger.

Doch insgesamt gingen aus dem Turnier gleich vier Paarungen ungeschlagen hervor. Im A-Feld setzte sich Bundesligabetreuer Sebastian Strödke mit seinem Neffen Matti Luka Bahro gegen Nachwuchsspieler Ben Gatzsche und Luis Mennecken durch, da sie sich im Turnierverlauf ein besseres Punkteverhältnis erspielten. Platz drei belegten Janik Muires und Bastian Borgard vom Kölner BG und Auweiler-Esch.

Auch im B-Feld konnten zwei Paarungen im Schwarzlicht die Bälle besser erkennen und blieben ungeschlagen. Hier setzten sich, durch das besser Punkteverhältnis, Melanie und Thorsen Beuth vom TuWi Adenau gegen Carsten Klein und Ariel Hernandez vom 1.BC Beuel durch. Platz drei erreichten Sascha und Günter Fichte vom SV 09 Loverich-Floverich.

 

Sportwart Luis Larocca zog ein postives Resümee: „Das war ein richtig schönes Badminton-Fest! Wir konnten über alle Alters- und Spielklassen hinweg zusammen feiern und Spaß haben. Ich hab’s sehr genossen und bin nächstes Jahr auf jeden Fall wieder am Start!“

 

 

Alle Ergebnisse gibt’s hier:

KIDS:

 

A-FELD:

 

B-FELD: