Die Bundesligamannschaft des 1. BC Beuel






Playoff Halbfinale

Am Ende hat es doch nicht gereicht

 

Der 1. BC Beuel verliert das Halbfinale im Badminton gegen die SG EBT Berlin

 

Im ersten Halbfinale mussten sich die Berliner in Beuel nicht nur einer bis in die Haarspitzen motivierten Beueler Mannschaft, sondern auch ca. 700 Fans stellen. Der Favorit ließ sich davon allerdings wenig beeindrucken und lag bereits nach den beiden Doppeln mit 2:0 in Führung. Dabei waren diese beiden Spiele, in denen die Berliner als Favoriten anzusehen waren, keineswegs leicht gewonnene Punkte. Marc Zwiebler und Ville Lang lieferten dem Berliner Duo Wong Choong Han/ Michal Logosz über drei Sätze einen ausgeglichenen und spannenden Kampf und hätten den Sieg genauso verdient gehabt. Das Damendoppel mit Birgit Overzier und Elizabeth Cann hatte zumindest im ersten Satz die Chance, das ehemalige deutsche Top-Duo Juliane Schenk/ Nicole Grether zu besiegen, verloren den Durchgang aber trotz ständiger Führung doch noch mit 21:23. Der zweite Satz ging dann deutlich an die Berlinerinnen. Anders lief es im zweiten Herrendoppel: Maywald/ Kindervater ließen dem Berliner Doppel Dettmann/ Schöttler beim 21:17 21:14 keine Chance.

Ähnlich chancenlos war Elizabeth Cann dann auch im Dameneinzel gegen die deutsche Nummer eins Juliane Schenk. Trotz einiger sehenswerter Punkte, zog sie am Ende gegen die Berlinerin den Kürzeren.

Das sicherlich mit größter Spannung erwartete Spiel war das Herreneinzel zwischen Marc Zwiebler und der Berliner Nummer eins Wong Choong Han aus Malaysia. Bisher konnte Marc noch nie gegen Wong gewinnen. Beide Spieler zeigten Badminton der Spitzenklasse und lieferten sich einen packenden Kampf, der durchsetzt war von spektakulären Aktionen auf beiden Seiten. Das glücklichere Ende hatte Zwiebler an diesem Tag auf seiner Seite. Er gewann mit 21:12 und 22:20 und freute sich sichtlich über diesen Erfolg.

Somit konnte Beuel verkürzen, musste aber, um zu siegen, alle noch ausstehenden Spiele gewinnen. Dabei wäre dies nicht unmöglich gewesen, denn zumindest in den beiden Herreneinzeln waren die Beueler favorisiert. Ville Lang startete dann auch entsprechend in das zweite Einzel. Im zweiten Satz musste er aber dem anstrengenden Herrendoppel Tribut zollen. Sein Gegenüber Dieter Domke war frisch in das Einzel gestartet und hatte die entsprechenden Kraftreserven. Lang kämpfte sich sowohl im zweiten als auch im dritten Satz heran, verlor aber denkbar knapp beide Durchgänge (21:16 19:21 19:21). Damit hatte Berlin bereits ein Unentschieden erreicht.

Somit musste zunächst das Mixed über Sieg oder Unentschieden entscheiden. Das Zusammenspiel zwischen der Beueler Paarung Kindervater/ Overzier funktionierte an diesem Tag nicht so wie gewünscht. Sie verloren gegen Logosz/ Grether in zwei Sätzen; damit war die Niederlage besiegelt.

Das dritte Einzel von Carl Baxter gegen Johannes Schöttler war eine deutliche Angelegenheit für den Kanadier in Beueler Diensten. Gewohnt souverän fertigte er sein Gegenüber mit 21:15 21:13 ab und sicherte den Beuelern damit den dritten Punkt.

 

Das Rückspiel am 22.03. war somit etwas mehr als nur Formsache. Durch die vielen engen Partien rechneten sich die Beueler durchaus noch Chancen auf den Einzug ins Finale aus. „Den Kopf hängen lassen gilt nicht, solange noch die Chance besteht“, waren sich Spieler und Betreuer einig. Vor einer ebenfalls beeindruckenden Kulisse in Berlin gelang aber wieder nicht der gewünschte Start. Nach den drei Doppeln stand es wieder 1:2 aus Sicht der Beueler. Obwohl Elizabeth Cann in ihrem Einzel gegen Juliane Schenk diesmal noch besser spielte als am Vortag, reichte es nur zu einem spannenden ersten Satz, den sie trotz zweier Satzbälle noch verlor. Für einen Sieg insgesamt reichte es aber nicht, denn auch Marc Zwiebler verlor sein Einzel gegen Wong in drei Sätzen, so dass Berlin bereits vier Punkte hatte und damit als Gesamtsieger dieses Halbfinales feststand.




13. + 14. Spieltag: Zum Abschluss eine deftige Niederlage

Gut gelaunte und oftmals kostümierte Zuschauer verfolgten am Karnevalssamstag die rheinische Schlagerpartie gegen den FC Langenfeld. Trotz der Verletzungen von Marc Zwiebler und Carl Baxter verkauften sich die Beueler Spielerinnen und Spieler so teuer wie möglich. Knapp an einer Sensation vorbei schrammte Liz, die Ella Diehl auf Langenfelder Seite im ersten Satz schon am Rande einer Niederlage hatte. Am Ende reichte es nicht ganz und sie verlor ihr Spiel. Ähnlich spannend verlief der erste Satz im 1. Herrendoppel; leider ging auch dieses Spiel am Ende an die Langenfelder.

Um sich für den Sonntag zu schonen, trat Marc gar nicht erst zum Einzel an, so dass die Langenfelder nach vier Spielen bereits drei Punkte verbuchen konnten. Über Unentschieden oder Niederlage sollte am Ende das Mixed entscheiden. Birgit und Ingo zeigten eine ihrer bisher kämpferischsten Leistungen und gewannen am Ende in drei Sätzen gegen Mike Joppien und Katrin Wanhoff.

Am letzten Spieltag ging die Reise nach Bischmisheim. Dort gab es für unsere Jungs und Mädels trotz Karneval keine Kamelle zu gewinnen. Mit 6:2 verloren sie gegen die Mannschaft aus Bischmisheim und müssen nun am 21./22.03. im Halbfinale gegen Berlin ran.

„Das es nicht leicht werden würde, war klar, aber ein 6:2 ist schon ein bisschen enttäuschend,“ so der Trainer. Dabei hätte es auch gut anders ausgehen können, denn alleine fünf Partien wurden erst im dritten Satz entschieden.

Dabei wäre vielleicht das Damendoppel zu Beginn schon ein Schritt in die richtige Richtung gewesen. Am Ende verloren Birgit und Liz dann aber doch mit 27:25 14:21 21:17. Verletzungsbedingt konnten Marc und Carl, wie auch schon am Vortag gegen Langenfeld, nicht ihre gewohnte Leistung bringen: Marc verlor in drei Sätzen gegen Arvind Bhat, Carl behielt gegen Marcel Reuter die Oberhand. Ohne Chance waren dagegen das 1. Herrendoppel (Marc/ Ville) gegen Fuchs/ Hopp, das 2. Herreneinzel (Ville gegen Navickas) und Liz gegen Xu Huaiwen.

Damit hat die Mannschaft auch das zweite Spiel in dieser Saison gegen Bischmisheim verloren und muss nun in den Play-Off-Spielen gegen Berlin antreten. „Dies wollten wir eigentlich vermeiden, aber auch Berlin ist schlagbar, wie man während der Saison gesehen hat“, so Marc Hannes.




12. Spieltag: Tabellenspitze verteidigt

Mit einem 5:3 gegen Aufsteiger Gifhorn festigte der 1. BC Beuel seine Führung in der Badminton-Bundesliga. mehr...


Ehrung für Beueler Badminton-Asse, ga-bonn.de

BC Beuel verteidigt Tabellenspitze, ga-bonn.de

Tagesziel erreicht - Mit einem 5:3 gegen Aufsteiger Gifhorn festigte der 1. BC Beuel seine Führung, badminton.de

 

1. BC Beuel will Tabellenspitze verteidigen, ga-bonn.de

1. BC Beuel mit Heimspiel gegen Gifhorn, Radio Bonn/Rhein-Sieg

Ouseph frisch gekürter Meister, doch jetzt fehlt er dem NBV-Team, aller-zeitung.de




11. Spieltag 1. BC Beuel - BV Gifhorn 5:3

Tagesziel erreicht – Tabellenspitze verteidigt

Mit einem 5:3 gegen Aufsteiger Gifhorn festigte der 1. BC Beuel seine Führung in der Badminton-Bundesliga

Die Bundesligapartie zwischen dem 1. BC Beuel und der Mannschaft aus Gifhorn wurde das erwartet schwere Heimspiel. Bereits nach den ersten beiden Doppeln lag unsere Mannschaft mit 0:2 hinten. Dabei war die Niederlage im Damendoppel, das für Beuel Birgit Overzier und Ersatzdame Mareike Busch bestritten, einkalkuliert. Vielmehr hatte Marc Hannes seine Hoffnungen auf das erste Herrendoppel (Zwiebler/ Lang gegen Middleton/ Niesner) gelegt. Am Ende war die Niederlage zwar knapp (22:20 22:20), aber dafür schmerzhaft, weil eben nicht einkalkuliert.

Das zweite Doppel (Kindervater/ Maywald) gegen Zöllner/ Zanssen brachte den ersehnten ersten Punkt für den deutschen Vizemeister. So sollte es weitergehen. Das dritte Herreneinzel zwischen Carl Baxter und Jan Patrick Helmchen war eine deutliche Angelegenheit für den Kanadier in Beueler Diensten: Nach zwei Sätzen hatte Beuel ausgeglichen: 2:2. Auch das erste Herreneinzel zwischen dem deutschen Meister Marc Zwiebler und seinem estnischen Pendant, Raul Must, konnten die Beueler auf ihrem Haben-Konto verbuchen. Soweit lief also alles wieder nach Plan.

Unerwartet spannend verlief das dritte Herreneinzel. Obwohl Ville Lang nominell der eindeutig stärkere Spieler auf dem Feld war, setzte sein Gegenüber, Maurice Niesner, im ersten Satz die Ausrufezeichen. Zu viele unnötige Fehler, die Lang auch schon im ersten Doppel einige Punkte gekostet hatten, bestimmten auch den Beginn des Einzels. Im zweiten Satz legte Ville eine Schippe drauf und gewann Durchgang zwei und drei dann deutlich (18:21 21:12 21:6).

Mareike Busch, lieferte im Dameneinzel eine bravouröse kämpferische Leistung gegen Astrid Hoffmann und musste sich erst nach drei Sätzen geschlagen geben.

Die spannendste Partie des Tages war das Mixed. Taktisch klug hatten die Gifhorner ihre stärkste Dame in das Mixed gestellt. So war die Partie ein offener Schlagabtausch, in dem sich keins der Teams deutlich absetzen konnte. Am Ende setzten sich Ingo und Birgit auch aufgrund der größeren kämpferischen Leistung durch und gewannen mit 21:17 21:19.

Schlussendlich konnte Marc Hannes am Ende Durchschnaufen. Der 5:3 Sieg sichert der Mannschaft die Tabellenführung und den weiterhin wichtigen Punkteabstand zu den Verfolgern.




9. Spieltag, Berlin - Beuel 3:5

In einem Spiel der Spitzenklasse besiegte unsere Mannschaft das in voller Besetzung angetretene Team von EBT Berlin mit 5:3 und geht an der Tabellenspitze ins neue Jahr.


1.BC Beuel gewinnt Spitzenspiel in Berlin, bundeswehr.de

Stabsunteroffizier Ingo Kindervater im Interview, bundeswehr.de

„Ich spiele mit Risiko“ – Badminton-Profi Birgit Overzier, bundeswehr.de

Beueler Badminton-Asse setzen Erfolgsserie fort , ga-bonn.de

Playoff-Platz ist bereits sicher, rundschau-online.de

1. BC Beuel spielt am Sonntag in Berlin, radiobonn.de

Gifhorns Play-off-Teilnahme geplatzt?,badminton-online.de

 

Partie der Topspieler Leckerbissen für jeden Badminton-Fan, ga-bonn.de

EBT empfängt Tabellenführer, badzine.de




8. und 10. Spieltag Zwei Siege in zwei Heimspielen

Wie vom Trainer gefordert gewann unsere Bundesligamannschaft am Samstag in einem an Höhepunkten armen Spiel gegen den VfL Hamburg mit 6:2. Hier Debütierte unser Jugendlicher Julian Gupta im dritten Einzel in der Bundesliga, da Carl Baxter bei einem Turnier in Irland weilte.

Beim zweiten Heimspiel am Sonntag in der Erwin-Kranz- Halle schaffte die Mannschaft trotz einiger kleiner Verletzungen wiederum ein 6:2 gegen die Mannschaft von Union Lüdinghausen.


1. BC Beuel siegt gleich zweimal, ga.bonn.de

Rumpfaufgebot schlägt sich achtbar, scunion08.de

 

Außenseiter ohne jeden Druck, ahlener-zeitung.de

Badminton-Club Beuel empfängt Bundesliga-Schlusslichter, ga-bonn.de

Der Modus muss hinterfragt werden, ga-bonn.de

Zusammen stark sein, stadtwerke-bonn.de




6. und 7. Spieltag - Beuel ist "Herbstmeister"

Das Rheinische Derby FC Langenfeld gegen 1. BC Beuel wurde überraschend hoch mit 1:7 gewonnen. Nur das erste Herrendoppel ging nach einem engen, spannendem Spiel an den FC Langenfeld.

 

Das Sonntagsspiel gegen den 1. BC Bischmisheim war die erwartete hohe Hürde für unsere 1. Mannschaft. Die über 500 Zuschauer in der Erwin-Kranz-Halle sahen spannende Ballwechsel. Zwei nicht verwandelte Satzbälle, jeweils im zweiten Satz des zweiten Herreneinzels und im gemischten Doppel, bescherten dem 1. BC Bischmisheim am Ende den Sieg zum 3:5.


Herbstmeisterschaft gesichert, Aneke Hannes, 1. BC Beuel

Trotz erster Niederlage Herbstmeister, rundschau-online.de

Beueler Badminton-Spieler sind Herbstmeister, general-anzeiger-bonn.de

BCB setzt Ausrufezeichen, badzine.de

BCB gewinnt in Beuel, salue.de

Blick in den Rückspiegel, rp-online.de

Bundesligist FC Langenfeld stand gegen den BC Beuel auf verlorenem Posten - 1:7.

, derwesten.de

 

Die Hinrunde nähert sich dem Ende, Aneke Hannes, 1. BC Beuel

Beueler Badminton-Spieler müssen sich in zwei Spielen beweisen, general-anzeiger-bonn.de

Tabellenführer BC Beuel fordert den Meister, rundschau-online.de

Paukenschlag reißt aus dem Herbst-Schlaf, derwesten.de

Badminton: Vom Ersten zum Letzten, wz-newsline.de

Kurs-Bestimmung, rp-online.de

Bischmisheim wieder live im Web,badzine.de

Erinnerungen an das Finale im Mai, badmintonfotos.de




4. und 5. Spieltag

Beim Samstagsspiel im Norden blieb die Weste sauber, unsere 1. Mannschaft gewinnt beim BV Gifhorn mit 5:3

 

Am Sonntag wurde in der Erwin-Kranz-Halle bei den Herrendoppeln weiter getestet, aber es zahlte sich nicht in Punkten aus. Unsere Mannschaft konnte dem SVF Regensburg letztendlich nur ein 5:3 abtrotzen.


Tabellenführung durch zwei Siege gefestigt, Aneke Hannes

BC Beuel baut seine Tabellenführung aus, rundschau-online.de

3:5 gegen Beuel – ein gefühlter Sieg, newsclick.de

Beuel weiter ungeschlagen, badminton-online.de

Knoten geplatzt: Urgesteine punkten,aller-zeitung.de

 

Super Saison für Beueler Badminton, ga-bonn.de

Ohne die Briten gegen Beuel und in Berlin, bvgifhorn.de

Der Gipfel steigt heute in Gifhorn, aller-zeitung.de




3. Spieltag

Auch am dritten Spieltag konnte unsere 1. Mannschaft ihre Weste sauber halten. Sie besiegte im Auswärtsspiel an der Alster den VfL Hamburg ungefährdet mit 7:1


Beueler Badminton-Team an Spitze der Bundesliga, ga-bonn.de

BC Beuel verteidigt seine weiße Weste, rundschau-online.de

 

Die Mannschaft des VfL 93 Hamburg ist nicht zu unterschätzen, Aneke Hannes

Wieder ein schwerer Brocken für den VfL 93 Hamburg, vfl93.de

Beueler Badminton-Team an der Spitze der Bundesliga, ga-bonn.de

Chinese Yu Wen unter Beobachtung, rundschau-online.de




2. Spieltag: 1. BC Beuel gewinnt Heimspieldebüt mit 5:3 gegen Berlin

Nach dem gelungenen Auftakt am letzten Wochenende in Lüdinghausen konnte der 1. BC Beuel an diesem Wochenende den nächsten doppelten Punktgewinn einfahren. Im ersten Heimspiel der Saison gab es einen knappen 5:3-Erfolg gegen die SG EBT Berlin. ...mehr...


Heimspielpremiere geglückt, Aneke Hannes, 1. BC Beuel

Gelungene Heimpremiere für Beuel, ga-bonn.de

Kein Top-Spiel - aber Punkte bleiben in Beuel, rundschau-online.de

1. Badminton-Bundesliga BC-Beuel vs EBT Berlin, tv24news.de

 

Vorbericht 2. Spieltag, Aneke Hannes, 1. BC Beuel

Beueler Badmintonspieler sind noch in der Findungsphase, ga-bonn.de

Heimpremiere gegen Titelanwärter, rundschau-online.de




1. Spieltag

Erst siegen – dann fliegen, ahlener-zeitung.de

BC für das Topspiel gewappnet, rundschau-online.de

Beueler Badminton-Spieler gewinnen Saisonauftakt in Lüdinghausen, ga-bonn.de

 

Vorbericht 1. Spieltag, Aneke Hannes, 1. BC Beuel

Union lädt zum Debütantenball, westfaelische-nachrichten.de

Vizemeister peilt erneut die Playoffs an, rundschau-online.de

Den Favoriten ärgern, westfaelische-nachrichten.de

Wen Yu ersetzt seinen chinesischen Landsmann Wu Yunyong, badminton.de

Beueler Badminton-Team geht personell verstärkt in neue Saison, ga-bonn.de

In der Vorrunde ohne Mette, ahlener-zeitung.de