Brid gewinnt erneut die Rangliste

Brid Stepper hat zum zwölften Mal einen Titel bei der DRV-Rangliste geholt. Die 27-Jährige setzte sich am Sonntag in Gifhorn zusammen mit ihrer Doppelpartnerin Annika Horbach vom TSV Trittau durch.

Somit bestätigte die Doktorandin ihre Topp-Setzposition. Im Finale wurden Xenia Kölmel/Maria Kruse vom VfB GW Mülheim mit 18:21, 21:13, 21:10 bezwungen. In den vorherigen Begegnungen blieb das Duo, die immerhin amtierende Deutsche Vizemeisterinnen sind, ohne Satzverlust. Nicht ganz so erfolgreich verlief unterdessen das Dameneinzel für die Bonnerin. Hier unterlag die ebenfalls an eins gesetzte Brid Stepper Xenia Kölmel im Halbfinale mit 19:21, 21:18, 16:21. „Brid hat im Einzel nicht die passende Lösung gefunden“, kommentierte unser Cheftrainer Marc Krieger. Im Herreneinzel reichte es für den an Nummer zwei gesetzten Beueler Sanjeevi Padmanabhan Vasudevan noch nicht für den ganz großen Wurf. Das Beueler Talent hatte sich bis ins Halbfinale vorgespielt, unterlag dort gegen Alexander Roovers (GW Mülheim) mit 18:21, 21:10, 15:21. Ein ausgezeichnetes Turnier spielte auch Ben Gatzsche. Der Beueler Nachwuchsspieler kam im Herreneinzel bis ins Viertelfinale. Und auch Lennart Konder, der bis ins Achtelfinale vordrang, konnte durchaus zufrieden sein. Hingegen schieden Hendrik Stagge und Dorian Florin Tihi in der ersten Runde aus. „Ich habe viele gute Lösungen bei den Spielern gesehen, da können wir uns auf die Saison freuen“, erklärte Marc im Anschluss.  

Hier geht es zu den Ergebnissen:

https://www.tournamentsoftware.com/sport/events.aspx?id=E37438D1-AD42-4C63-8E3B-C37F536F5378

Foto: privat

Autor
Henning Bock

Henning Bock

Beitrag teilen
Neueste Beiträge