Kinder-, Jugend- und Erwachsenenschutz

Foto: Reiner Kurnatowski

Anke Fastenau und Thilo Mund sind die neuen Ansprechpartner*innen für diesen Bereich. Im folgenden stellen sie ihren Aufgabenbereich vor:

„Wir sind Thilo Mund und Anke Fastenau, teilen uns das Amt des Kinder-, Jugend- und Erwachsenenschutzes und möchten uns mit dem Schreiben kurz vorstellen. Einigen dürften wir bereits bekannt sein, aber sicherlich nicht allen.

Welche Rolle/Aufgabe haben wir von Dörte Jaenichen und Robin Gupta übernommen? Unsere primäre Funktion besteht darin, Ansprechpersonen für Betroffene bei Vorkommnissen beziehungsweise negativen Erfahrungen im Zusammenhang mit Machtmissbrauch, sexualisierter Gewalt und jeglichen anderen Formen von Übergriffen zu sein. Außerdem wollen wir die Präventionsarbeit im  Verein voranbringen und präsenter machen.

Auch wenn der Begriff Kinder- und Jugendschutz vor allem auf die Prävention von Missbrauch abzielt, könnt ihr euch auch bei anderen unangenehmen Erfahrungen an uns wenden. Wichtig ist hierbei in jeglicher Hinsicht, dass jede*r selbst entscheidet, wo ihre*seine persönliche Grenze verläuft und wann etwas für sie*ihn unangenehm ist.

Unterstützt durch einige andere engagierte Menschen des Vereins, arbeiten wir zudem derzeit ein vereinsspezifisches Schutzkonzept aus. Zeitnah möchten wir dann mit der Umsetzung der einzelnen Maßnahmen beginnen. Grundlage dafür ist eine Risikoanalyse, die im Juni unter Leitung einer externen Referentin stattgefunden und uns mehr Klarheit darüber gebracht hat, an welchen Stellschrauben wir noch drehen müssen, um präventiv besser aufgestellt zu sein.

Als zusätzliche Qualifikation und Weiterbildung werden wir im Herbst, wenn die neuen Fortbildungen starten, beim Landessportbund eine Ausbildung zu Ansprechpersonen zum Schutz vor (sexualisierter) Gewalt im Sport machen.

Bei Fragen, Problemen oder Anregungen wendet euch gerne jederzeit an uns!

Ansprechpartner*innen

Anke Fastenau

Thilo Mund