VVE Wochenende

„Die ersten vier Platzierungen der Einzeldisziplinen, die ersten beiden der Doppeldisziplinen“: So heißt es im Regelwerk von Badminton NRW zur Qualifizierung zur Westdeutschen Meisterschaft U19. Das war also das Ziel des Wochenendes auf dem Verbandsvorentscheidungswochenende in Bergisch Gladbach. Coach Daniel Stratenko hatte mit 18 Teilnehmern alle Hände voll zu tun. Viele Spieler starteten mit guten Setzplätzen ins Rennen, das macht Selbstbewusstsein, was ja bekanntlich der Schlüssel zum Erfolg ist. Cornelius Wolf beispielsweise spielte sein erstes Turnier gemeinsam mit Tom Klein, was die beiden keineswegs daran hinderte, sich mit einem Lächeln im Gesicht und ohne Satzverlust aufs Siegerpodest zu spielen. Weitere Siege und Qualifizierungen gab es für Timo Draut, Kaisa Hannes, Norma Mercelot Nunes, Lutz Raehmes, Johanna Kock, Emilia Boos, Johan Gierok, Vasco Mercelot Nunes, Alexander Pfeifer, Silas Segler, Danilo Gemassmer, Lenn Saalfeld und Malte Brögger. Allen Qualifizierten herzliche Glückwünsche, allen potentiellen Nachrückern drücken wir die Daumen. Wir reisen wieder mit einer Riesengruppe zu den Westdeutschen.

Autor
Sylvia Schroth

Sylvia Schroth

Beitrag teilen