Keine allzu schwere Verletzung bei Brid

Nichts gebrochen, nichts schlimmes gerissen. Das ist die gute Nachricht, die Brid Stepper aus der ersten Mannschaft einen Tag nach dem Bundesligaspiel gegen den 1.BC Bischmisheim zu ihrer Verletzung verkündete. Während des Matchballs ihrer Gegnerin Kim Schmidt hatte sich Brid im Dameneinzel am Oberschenkel verletzt und musste behandelt werden. Die Diagnose bei unserem Kooperationspartner, den Südstadt Orthopäden, bestätigte am Mittwoch den ersten Verdacht Muskelfaserriss. Am Donnerstag war Brid bereits wieder im Kraftraum, „allerdings ohne Beinübungen“, wie die 26-Jährige betonte. Ob Brid für das nächste Meisterschaftsspiel in Lüdinghausen am 8. Oktober zur Verfügung steht, ist noch ungewiss.

Wir wünschen Dir gute Besserung und drücken alle die Daumen.

Foto: Jacek Knitter

Autor
Henning Bock

Henning Bock

Beitrag teilen