Team zwei hat erneut ein Heimspiel

Für unsere zweite Mannschaft steht am Samstag der dritte Spieltag in der zweiten Badminton-Bundesliga an. Dabei erwartet das Team um Mannschaftsführer Luis La Rocca den Lokalrivalen des 1. CfB Köln am Samstag um 18 Uhr in der Erwin-Kranz-Halle in Bonn-Beuel.

Mehr Derby als ein Spiel zwischen Bonn und Köln geht eigentlich nicht. Und natürlich gibt es eine gewisse Rivalität, allerdings eine rein freundschaftliche. Alle Spieler kennen sich bestens, schätzen und mögen sich und viele spielten zuletzt auch in einem gemeinsamen Team als „Wettkampfgemeinschaft Uni Köln“ bei den Europäischen Hochschulmeisterschaften, den „European University Games“. Und so rechnet Mannschaftsführer Luis auch mit einem sehr engen Ausgang. „In den Doppeln sehe ich eher Köln vorne, uns hingegen in den Einzeln.“

Dass es auf jeden Fall ein gutes Event wird, dafür sorgen alleine schon die Gäste aus Köln. Diese reisen immer mit einem sympathischen und lauten Fanblock an und natürlich mit ausreichend Kölsch. „Die Stimmung wird toll sein und ich hoffe selber auch auf viele eigene Zuschauer“, bekräftigt Luis. Derweil ist der Einsatz von Moritz Rappen noch fraglich. In der Vorwoche verletzte sich die Beueler Nummer eins während seines Einzels an der Schulter und ist bislang ohne Training. „Wir werden einen abschließenden Test machen und können nur hoffen“, so Luis. Da Vanessa Aslan-Seele weiterhin fehlt, sind vor allem die Damen mit Anna Mejikowskiy und Teresa Rondorf nur knapp besetzt.

Foto: Rainer Kurnatowski

Autor
Henning Bock

Henning Bock

Beitrag teilen