Team zwei holt 5 Punkte in Berlin

Die weite Fahrt zum Doppelspieltag nach Berlin hat sich für die zweite Mannschaft des 1. BC Beuel in der zweiten Badminton-Bundesliga gelohnt. Durch den 6:1-Erfolg am Samstag über den SV Berliner Brauereien und den 4:3-Sieg über SG EBT Berlin hat sich der Beueler „Talentschuppen“ fünf Punkte geholt und bis auf den vierten Tabellenplatz vorgespielt.

Im Vorfeld musste man noch kurzfristig umdisponieren, da Teresa Rondorf kurzfristig krankheitsbedingt absagen musste. Dem überraschenden Erfolg gegen EBT Berlin tat dies allerdings keinen Abbruch. Für die Punkte am Sonntag sorgten das Damendoppel mit Anna Mejikovskiy/Vanessa Aslan-Seele, das zweite Herrendoppel (Moritz Rappen/Daniel Stratenko) in einer packenden Fünf-Satz-Begegnung, das zweite Herreneinzel von Lennart Konder sowie das Mixed mit Ben Gatzsche und Vanessa Aslan-Seele. „Das Mixed war der absolute Hammer. Die Abwehr der beiden war stabiler als die Berliner Mauer“, freute sich Spieler Lennart Konder.

Auch die Leistung am Samstag war aller Ehren wert. Gegen den Aufsteiger ging man als Favorit und siegessicher in die Partie, aber hatte keinesfalls mit einem derart hohen Erfolg gerechnet. Die Gastgeber wehrten sich nach Kräften, hatten der geballten Beueler Power aber wenig entgegen zu setzen.

Besonders freute sich das Team über den Besuch seines „Edelfans“. Lenn Saalfeld und seine Familie hatten ihre Deutschland-Tour in den Herbstferien extra so gelegt, dass die Familie die Mannschaft an beiden Tagen anfeuern konnte. Wir senden viele Grüße und bedanken uns für die Unterstützung.

Foto: Privat

Autor
Henning Bock

Henning Bock

Beitrag teilen