Zweite mit Auswärtsspielen

Nach vier Niederlagen in Folge steht unsere zweite Mannschaft vor einer neuen Herausforderung in der zweiten Bundesliga Nord. Am Samstag geht´s zum BV Gifhorn (ab 14 Uhr), am Sonntag steht die Partie beim Titelaspiranten TSV Trittau an (13 Uhr). Anders als zuletzt kann der Beueler Talentschuppen an diesem Wochenende voraussichtlich wieder auf einen fast vollen Kader hoffen. Zuletzt waren mit Lennart Konder, Vanessa Asan-Seele, Teresa Rondorf und Luis La Rocca zahlreiche Stammkräfte krankheitsbedingt ausgefallen. Nun sind alle wieder an Bord und ergänzen die Mannschaft mit den Brüdern Ben und Til Gatzsche sowie Anna Mejikovskiy. Weitere Verstärkung gibt es durch den Schotten Adam Pringle. Eine Pause bekommt hingegen die Beueler Nummer eins Moritz Rappen, der geschont wird. Der Aufsteiger aus Gifhorn, der mit vier Punkten am Tabellenende steht, rechnet Beuels Mannschaftsführer Luis La Rocca dennoch mit einer schweren Partie: „Wenn Gifhorn seine guten Ausländer spielen lässt, wird es auch dort für uns schwer. Aber natürlich müssen wir dort punkten, um nicht weiter nach unten zu rutschen.“ Anders verhält sich die Situation am Sonntag. Trittau, denen vor der Saison Aufstiegsambitionen nachgesagt werden, hat allerdings mittlerweile einige Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze. Für Luis jedenfalls ist das ein klares „Bonusspiel“ gegen den Tabellenvierten.

Foto: Rainer Kurnatwowski

Autor
Henning Bock

Henning Bock

Beitrag teilen