Suche
Close this search box.

Letzter Heimspieltag für Team zwei

Zum letzten Heimspiel der Saison erwartet unsere zweite Mannschaft am Wochenende in der heimischen Erwin-Kranz-Halle die beiden Berliner Teams. Am 18. und 19. Spieltag der zweiten Badminton-Bundesliga stehen die Spiele gegen die SG EBT Berlin (Samstag, 18 Uhr) und den SV Berliner Brauereien (Sonntag, 11 Uhr) auf dem Plan.

Wohin die Reise der zweiten Mannschaft führt, darüber wird nach dem Wochenende sicherlich mehr Klarheit bestehen. Bei einer Niederlage gegen den Tabellenvorletzten Berliner Brauereien, die im Winter ihr Team mit namhaften internationalen Spielern aufgerüstet haben, würde Beuel weiter in den Abstiegsstrudel gezogen. Im Falle eines Sieges könnte man die Berliner auf Abstand halten. Berliner Brauereien galt nach der Hinrunde als Abstiegskandidat, hat sich nun durch die Verstärkungen gefangen und eine Aufholjagd gestartet. Insgesamt befinden sich sechs Teams im Abstiegskampf und die Beueler sind mitten drin. Aber selbst in dieser kniffligen Situation verzichtet das Team um Mannschaftsführer Luis La Rocca auf die Hilfe seiner ausländischen Toppspieler: „Wir wollen und werden das am Wochenende als Team meistern. Alle haben richtig Bock auf die Spiele“, erklärt Luis.

Vor allem am Sonntag hofft das Team auf eine volle Hütte, der Eintritt ist wie immer bei der zweiten Mannschaft frei. Gleich nach dem Spiel nehmen zahlreiche Mitglieder am Beueler Karnevalsumzug „Likürazug“ teil. „Erst schauen, dann laufen. Es wäre toll, wenn wir viele Zuschauer haben und anschließend gehen wir alle auf den Umzug“, sagt Luis. Ein Fragezeichen steht am Wochenende hinter dem Einsatz von Anna Mejikovskiy, die bei den Deutschen Meisterschaften vergangenes Wochenende zusammen mit Vanessa Aslan-Seele vollkommen unerwartet die Silbermedaille im Damendoppel holte.

Foto: Reiner Kurnatowski

Autor
Picture of Henning Bock

Henning Bock

Beitrag teilen