Daniel Hess in Irland im Halbfinale

Mit tollen Ergebnissen kehrten zahlreiche Spieler unserer ersten Mannschaft von den „Irish Open“ diese Woche zurück. Dabei machte die neu formierte Mixed-Paarung des Beuelers Daniel Hess mit Julia Mayer eine spektakuläre Figur. Auf Anhieb gelang dem gebürtigen Bonner mit seiner neuen Partnerin dabei der Sprung bis ins Halbfinale. Hier war gegen die späteren Sieger Yong Kai Terry Hee/Wie Han Jessica Tan beim 6:21, 14:21 Schluss. Dennoch freute sich Daniel riesig über diesen vollkommen unerwarteten Erfolg. Lange hatte Daniel nur Herrendoppel gespielt und war sich dabei am Anfang unsicher: „Ich hatte mich schon gefragt, ob ich mich da wieder reinfinden würde ins Mixed. Aber es hat von Anfang an riesig Spaß gemacht und der Erfolg gibt den Trainern recht, die uns das vorgeschlagen haben.“ Noch weiter kam derweil unser Spieler Jesper Toft. Im Herrendoppel verpasste der Däne mit seinem Partner Andreas Sondergaard nur knapp seinen zweiten Turniersieg in dieser Disziplin. Im Finale unterlag man der schottischen Paarung Christopher Grimley/Matthew Grimley knapp mit 20:22, 21:16, 17:21. Zuvor hatte Toft im Halbfinale seinen Beueler Kollegen Zach Russ mit dessen Partner Rory Easton mit 21:12, 21:13 aus dem Turnier geworfen. Weniger Glück hatte unterdessen Max Weißkirchen. Der Einzelspezialist musste das Turnier wegen einer im Training erlittenen Verletzung kurzfristig absagen.

Hier geht´s zu den Ergebnissen:

https://www.tournamentsoftware.com/sport/draws.aspx?id=0225F8AC-BDB7-4956-8031-B6CD9F1F37FB

Foto: Jacek Knitter

Autor
Henning Bock

Henning Bock

Beitrag teilen