Team zwei ohne Punkt

Gut gespielt und trotzdem ohne Punkt blieb unsere zweite Mannschaft in der zweiten Badminton-Bundesliga. Der 1:6-Niederlage bei der Bundesliga-Reserve des 1. BC Wipperfeld am Samstag folgte eine bittere 2:5-Niederlage beim VfB GW Mülheim am Sonntag.

Am Samstag hatte die Beueler Reserve beim 1:6 bei der zweiten Mannschaft des 1. BC Wipperfeld die bislang höchste Saisonniederlage kassiert. Beuel war zudem stark ersatzgeschwächt. Jolina Abdel und Anke Fastenau vertraten dabei Anna Mejikovskiy und Teresa Rondorf und Lennart Konder fiel das ganze Wochenende über krankheitsbedingt aus. Teresa musste am Samstag in der ersten Mannschaft aushelfen, Anna Mejikovskiy fehlte am Samstag aus beruflichen Gründen passen. Für den einzigen Lichtblick aus Beueler Sicht sorgte dabei Moritz Rappen. Im ersten Herreneinzel setzte sich das Talent mit 11:7, 11:5, 12:10 gegen Karim Krehemeier durch.

Sonntag wäre zumindest mal ein Punkt klar möglich gewesen. Nahezu alle Partien fanden auf Augenhöhe statt, insgesamt gingen vier der sieben Partien in den fünften Satz. Ben Gatzsche hatte für Beuel den ersten Punkt im zweiten Herreneinzel durch einen 9:11, 8:11, 11:2, 11:9, 11:6-Erfolg geholt und im Mixed gelang Anna und Til Gatzsche im letzten Spiel der zweite Punkt. Das Duo ging bei 9:11, 11:4, 7:11, 11:7, 11:6 ebenfalls über die volle Distanz. Weitere Spiele waren schwer umkämpft. So lieferte etwa Moritz Rappen dem ehemaligen Nationalspieler Alexander Roovers einen spannenden Kampf im ersten Herreneinzel. Beim 8:11, 11:7, 11:4, 5:11, 10:12 aus Beueler Sicht hatte der Beueler Nachwuchsspieler den etablierten Akteur am Rande einer Niederlage. Und auch im Dameneinzel hatte Beuel alle Chancen auf einen Sieg. Teresa Rondorf trat gegen Xenia Kölmel an und unterlag in fünf Sätzen mit 11:8, 11:8, 4:11, 6:11, 11:13. „Es tut uns weh, dass wir am Wochenende ohne Punkt geblieben sind“, sagte unser Mannschaftsführer Luis La Rocca.

Foto: Rainer Kurnatowski

Autor
Henning Bock

Henning Bock

Beitrag teilen