Keine Punkte für den 1.BC Beuel II



Hochmotiviert und fest entschlossen zu Hause weitere Punkte für den

Anschluss an den oberen Teil der Tabelle zu holen startete die 2.

Mannschaft des 1. BC Beuel in das Spiel gegen den TSV Trittau II. Das

Resultat fiel jedoch mit einer 1:6-Niederlage nicht wie erhofft aus.

 

Die Partie startete mit dem 1. HD in welchem sich Lukas Resch und Tim

Fischer gegen die Paarung Daniel Seifert und David Jones behaupten

mussten. Dieses Spiel zeigte sofort, dass hier keiner Mannschaft auch nur ein

Punkt geschenkt würde. In 5 Sätzen musste sich letzlich die Beueler Paarung

jedoch geschlagen geben.

Im parallellaufenden Damendoppel lieferten sich Alicia Molitor und Katja

Holenz ebenfalls ein packendes 5-Satz-Spiel gegen die Trittauer Damen

Marina Korsch und Jessica Hopton. Auch hier zog die Heimmannschaft am

Ende den kürzeren und unterlagen den Gästen.

Nun lag es am zweiten Herrendoppel und am Dameneinzel die ersten Punkte

zu erkämpfen. Doch trotz spannender Sätze und vollem Einsatz gelang es

auch diesmal nicht. So musste sich Anke Fastenau Marina Korsch in drei

Sätzen geschlagen geben, genauso wie Lennart Konder und Marvin Datko

gegen Alexander Mernkeund Rasmus Zander in vier Sätzen.

Lukas Resch startete sehr gut ins erste Herreneinzel gegen David Jones.

Nach zwei gewonnenen Sätzen gelang es dem Engländer allerdings sich

zurück ins Spiel zu kämpfen. Am Ende hieß es dann 9-11 im fünften Satz

zugunsten des TSV Trittau.

Der Lichtblick der Heimmannshaft war das Mixed Tim Fischer und Alicia

Molitor, die es schafften in vier Sätzen die Paarung Rasmus Zander und

Jessica Hopton zu schlagen und somit den ersten Punkt für die Beueler

Truppe zu holen.

Als letztes Spiel des Tages spielte Lennart Konder gegen Alexander Mernke

das zweite Herreneinzel. Doch auch hier gelang es nicht einen weiteren Punkt

fürs Team zu gewinnen. In 3 Sätzen ging das Spiel an den TSV Trittau.

 

Am Ende hieß es 1:6 für die Gäste aus dem Norden.

Die Mannschaft des 1. BC Beuel II bedankt sich für die zahlreich erschienen

Zuschauer und die kräftige und herzliche Unterstützung und hofft alle wieder

beim nächsten Doppelheimspiel-Wochenende am 23.02 gegen den

Hamburger Horner TV und am 24.02 gegen die SG EBT Berlin begrüßen zu

können.

 

(Lennart Konder, 10.02.2019)