Liebe Vereinsmitglieder,



 

anlässlich des Besuchs von Staatssekretärin Andrea Milz konnten wir Euch über einige erfreuliche Entwicklungen in Sachen Erweiterung des Vereinsheims informieren. Frau Milz hat uns bestärkt, einen Vorantrag im Rahmen des Förderprogramms „ Moderne Sportstätten 2022“ des Landes Nordrhein Westfalen zu stellen. Die Unterlagen dazu wurden bis Ende März eingereicht und vom Stadtsportbund Bonn befürwortend weitergeleitet.

 

Mit Schreiben vom 21. April erhielten wir aus der Staatskanzlei in Düsseldorf die positive Nachricht, dass für die genannte Maßnahme 930.000 € und damit 50% der Gesamtkosten zur Verfügung gestellt werden.

 

Diese Zusage, zusammen mit der Unterstützung der Fima HARIBO, ermöglicht uns, einen entsprechenden Zuwendungsantrag auszufüllen und bei der NRW Bank einzureichen. Bevor dies geschieht werden wir, basierend auf den jetzt vorliegenden Zahlen, eine Berechnung der Wirtschaftlichkeit dieses Gebäudes vornehmen, um genauer einschätzen zu können, welche finanziellen Verpflichtungen bei Errichtung und Betrieb des Gebäudes entstehen. Sobald diese Zahlen vorliegen, werden diese im Rahmen einer Mitgliederversammlung vorgestellt.

 

Auf Grund der momentanen Situation ist eine Terminierung dieser überfälligen Mitgliederversammlung 2020 leider noch nicht möglich, wird aber schnellstmöglich realisiert werden.

 

Nach mehr als 5 Jahren seit der Idee, Planung und Ausformung dieses Projekts haben wir die einmalige Möglichkeit, schon bald mit diesem Bauvorhaben zu beginnen und damit einen zukunftsweisenden Schritt in unserer Vereinsgeschichte einzuleiten.

 

„Abschließend möchte ich Ihrem Verein bei der Umsetzung des Vorhabens viel Erfolg wünschen.“ Diesem Wunsch von Staatssekretärin Andrea Milz möchten wir uns anschließen.

 

Euch allen noch Geduld bis zur Wiedereröffnung der Erwin Kranz Halle,

 

mit den besten Grüßen im Namen des Vorstands

Roland Maywald