Beuel „sportelt“ fleißig weiter



Mehr als 80 Kinder fanden an diesem sonnigen Sonntagvormittag mit ihren Eltern den Weg in die Erwin-Kranz-Halle und kletterten, rutschten und hangelten sich durch verschiedene Parcours.

 

Nachdem das aus dem Münsterland stammende „Sporteln“ im vergangenen Monat das Rheinland erobert hat, schien sich die Aktion in der Kindergartenszene rumgesprochen zu haben. Denn trotz des fantastischen Frühlingswetters haben mehr als 80 Kinder mit ihren Eltern den Weg in die Erwin-Kranz-Halle gefunden.

 

Neben Wiederholungstätern fanden auch neue Gesichter am Sonntagmorgen um 10 Uhr den Weg in die Sporthalle. Nachdem die 3 Euro Eintritt pro Kind bezahlt und die Parkplatzsituation der Kinderwägen geregelt wurde, ging es auch schon los. Eine Art Hochseilgarten aus einem Barren und Seilen, kombiniert mit einer riesen Rutsche aus Bänken und Weichbodenmatten, schien die Attraktion des Morgens zu sein. Aber auch zahlreiche Luftballons, Seile und Sprossenwände versprachen „Spiel, Spaß und Spannung“.

 

Auch das Badmintonfeld und die im vergangenen Sommer angeschaffte Tischtennisplatte wurden fleißig genutzt. Eine außergewöhnliche Form des „Dosenwerfens“, bei dem Dosen durch leere Ballrollen ersetzt wurden, sowie Tunnel aus Matten kamen bei den Kindern gut an.

 

Wegen der großen Nachfrage wird es im April noch einen vierten Termin zum „Sporteln“ in diesem Frühjahr geben: Am 7. April von 10 bis 13 Uhr. Die Flyer hierzu werden wir Mitte März in den Kindergärten der Umgebung verteilen. Das nächste „Sporteln“ findet schon am 31. März statt. Der Eintritt beträgt auch dann wieder 3 Euro pro Kind, der Erlös kommt dem Verein zugute.

 

(Hannah Pohl, 17.02.2019)