Unser neuer Vorstand stellt sich vor

Auf der Mitgliederversammlung am 24. Juni wurde ein neuer geschäftsführender Vorstand gewählt. Hier stellen sich die Vorstandsmitglieder nun vor:

 

1. Vorsitzender: Stefan Rappen




Wann wurdest du geboren?   Am 3. Februar 1961 
Wie ist dein Familienstand?   Verheiratet, vier Kinder 
Wann und wie bist du zum 1. BC Beuel gekommen?   Über meinen Sohn Moritz, der vor 6 Jahren vom TV Refrath zum 1. BC Beuel wechselte 
Welche Aufgaben hattest du vorher beim 1. BC Beuel inne?   Bislang war ich 2. Vorsitzender 
Was machst du, wenn du nicht im geschäftsführenden Vorstand beim 1. BC Beuel mitarbeitest?   Ich bin Rechtsanwalt. 
Was machst du sonst in deiner Freizeit?   Schwimmen, Spaziergehen, Jazz hören, Lesen 
Was sind deine Ziele für den Verein? Was liegt dir besonders am Herzen?   Den Verein insgesamt in all seinen Bereichen nach vorne bringen, den Zusammenhalt stärken, den Leistungs-und Hobbybereich fördern und weiter vernetzen 
Warum eigentlich ausgerechnet der 1. BC Beuel? Was ist an Beuel „so toll“?   Hier gibt es tolle Menschen, hohes gemeinschaftliches Engagement, viel Spaß am Badminton 

 

Unser 2. Vorsitzender: Manfred Eggers




Wann wurdest du geboren und wo?  24. März 1955 in Hamburg 
Wie ist dein Familienstand?  Verheiratet, 3 erwachsene Kinder 
Wann und wie bist du zum 1. BC Beuel gekommen?  Nach meinem Auslandsaufenthalt in Paris kamen wir 1997 nach Sankt Augustin. In Beuel konnte ich endlich wieder Badminton spielen. 
Welche Aufgaben hattest du vorher beim 1. BC Beuel inne?  Ich war mehrere Jahre, bis 2009, Hobbyvertreter. In dieser Funktion war ich Beisitzer im erweiterten Vorstand und habe Training für Anfänger gegeben und Hobbyturniere organisiert. 
Was machst du, wenn du nicht im geschäftsführenden Vorstand beim 1. BC Beuel mitarbeitest?  Als Pensionär genieße ich die Freiheit Dinge zu tun, die ich bisher nicht im gewünschten Maße wahrnehmen konnte. 
Was machst du sonst in deiner Freizeit?  Ich habe angefangen Gitarre zu spielen, ein Traum, den ich endlich in die Tat umsetzen konnte. Dazu gehören auch ausgiebige Aufenthalte in Dänemark, unserer zweiten Heimat. 
Was sind deine Ziele für den Verein? Was liegt dir besonders am Herzen?  Ich setze mich dafür ein, mit dem Verein neue Ziele zu formulieren und gemeinsam mit den Mitgliedern zielgerichtet umzusetzen. Insbesondere die Integration aller Mitglieder in ein lebendiges Vereinsleben liegt mir sehr am Herzen. 
Warum eigentlich ausgerechnet der 1. BC Beuel? Was ist an Beuel „so toll“?  Die Abdeckung aller Leistungsfähigkeiten in einem Verein von Hobby bis Bundesliga 

 

Die Geschäftsführerin: Kristin Schönherr

 




Wann wurdest du geboren und wo?  13. März 1992 in Schmölln 
Wie ist dein Familienstand?  ledig 
Wann und wie bist du zum 1. BC Beuel gekommen?  Ich bin Anfang 2015 als Trainerin nach Beuel gekommen, vorher habe ich bereits Training in meinem Heimatverein, dem TuS 05 Oberpleis gegeben. 
Welche Aufgaben hattest du vorher beim 1. BC Beuel inne?  Ich war Trainerin und U11-Stützpunktleiterin. Seit ca. 3 Jahren unterstütze ich bei Reiseplanungen für nationale sowie internationale Turniere. 2019 habe ich die Planung und Durchführung des B.A.B.B. German International geleitet. 
Was machst du, wenn du nicht im geschäftsführenden Vorstand beim 1. BC Beuel mitarbeitest?  Ich bin Soldatin bei der Bundeswehr und arbeite dort bei der Spitzensportförderung. In unserem Referat in Bonn laufen alle Fäden für die zahlreichen Sportsoldaten in Deutschland, zu denen beispielsweise auch Daniel Hess gehört, zusammen. 
Was machst du sonst in deiner Freizeit?  Badminton, Fußball, Musik (Gitarre), Lesen 
Was sind deine Ziele für den Verein? Was liegt dir besonders am Herzen?  Ich möchte die Vereinsstruktur und die dazugehörigen Ziele, die wir innerhalb des Arbeitskreises monatelang ausgearbeitet haben, implementieren und verfolgen. 
Warum eigentlich ausgerechnet der 1. BC Beuel? Was ist an Beuel „so toll“?  Bevor ich dem Verein als Trainerin zusagte, „durfte“ ich einen Lehrgang mitmachen. Ich habe mich in einer (fremden) Gruppe noch nie so schnell so wohl gefühlt. Der 1. BC Beuel war für mich von vornherein eine große Familie. 

 

Unser neuer Kassenwart: Andreas Kruse




Wann wurdest du geboren und wo?  9. Mai 1989 in Bonn 
Wie ist dein Familienstand?  verheiratet 
Wann und wie bist du zum 1. BC Beuel gekommen?  1998 durch meine Eltern, die mich zunächst zu den Spielen der Ersten in der 2. Bundesliga mitgenommen haben. Parallel habe ich dann auch selber angefangen Badminton zu spielen. 
Welche Aufgaben hattest du vorher beim 1. BC Beuel inne?  Zählkind, technische Organisation der Bundesliga-Heimspiele, Öffentlichkeitsarbeit, 2. Vorsitzender. 
Was machst du, wenn du nicht im geschäftsführenden Vorstand beim 1. BC Beuel mitarbeitest?  Ich arbeite als Rechtsanwalt (Syndikusrechtsanwalt) bei einer Kapitalverwaltungsgesellschaft, die Immobilien-Sondervermögen (Fonds) verwaltet. 
Was machst du sonst in deiner Freizeit?  Zeit mit Familie und Freunden verbringen, Sport. 
Was sind deine Ziele für den Verein? Was liegt dir besonders am Herzen?  Ich möchte alle für Bewegung, vor allem natürlich Badminton begeistern. Der BC soll zur DNA möglichst vieler Bonner werden. Dazu ist ein Wachstum mit Vernunft und Augenmaß notwendig. 
Warum eigentlich ausgerechnet der 1. BC Beuel? Was ist an Beuel „so toll“?  So viele positiv Bekloppte, die sich für den Sport einsetzen, habe ich noch in keinem anderen Badmintonverein gesehen.Beuel ist Heimat, Tradition, lebendige Gegenwart und etwas, das Lust auf die Zukunft macht.